Info: Dieser Blog wurde 2014 eingestellt. Dies hat viele Gründe, die an dieser Stelle jedoch nicht relevant sind. Die meisten der hier veröffentlichten Tutorials sind inzwischen nicht mehr aktuell, verlasst euch also nicht auf das hier geschriebene.
Zusammen mit dem Blog sind auch unsere E-Mail, unser ask.fm und unser facebook eingestellt.

Blogs auf dem Bloggerprofil nicht anzeigen

Heute kommt von mir ein Tutorial zu etwas sehr einfachem, aber ich denke es wird dennoch Menschen geben, die es interessiert. Es geht darum wie man einstellen kann welche Blogs auf seinem Blogger-Profil angezeigt werden und welche nicht. Das ist in der Hinsicht praktisch, dass man Testblogs ect. verstecken kann und sie nicht vom Link zu deinem Hauptblog ablenken. Ich habe hier mal ein Beispiel-Profil für euch.

Schritt 1
Als allererstes öffnet ihr euer Dashboard.
Oben in der rechten Ecke seht ihr euren Namen und euer Profilbild. (Rot markiert im Bild.) Dort clickt ihr drauf.

Dort erscheint dann ein Kästchen wo ihr 'Blogger-Profil' anclickt um zu eurem Profil zu gelangen.

Schritt 2
Auf eurem Profil findet ihr einen Button 'Profil bearbeiten'. Diesen clickt ihr an.
Auf der Bearbeitungsseite gibt es den Bearbeitungspunkt 'Wählen Sie Blogs aus, die angezeigt werden sollen.'. Diesen müsst ihr nun ancliken.
Dann erscheint eine Liste mit all euren Blogs und ihr könnt auswählen welche angezeigt werden sollen und welche nicht.
Und schon ist auf eurem Profil nur noch zu sehen, was ihr wollt, was man sehen kann.

Kommentare:

  1. ich wollt mal fragen ob ihr viell. erklären könnt wie man das hinbekommt das die anzahl der kommentare und nicht nur kommentare : angezeigt wird ? :) vielen dank ♥

    http://celinepanimiaaa.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kannst du hier nachlesen, oder wenn du es ein bisschen kürzer magst auch hier :)

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Wie schon an anderer Stelle dieser Seite bemerkt, ist der Blog eingestellt. Das bedeutet leider auch, dass wir als Blogautoren auf deinen Kommentar nicht eingehen werden.