Info: Dieser Blog wurde 2014 eingestellt. Dies hat viele Gründe, die an dieser Stelle jedoch nicht relevant sind. Die meisten der hier veröffentlichten Tutorials sind inzwischen nicht mehr aktuell, verlasst euch also nicht auf das hier geschriebene.
Zusammen mit dem Blog sind auch unsere E-Mail, unser ask.fm und unser facebook eingestellt.

Vignetten mit GIMP

Was ist eine Vignette eigentlich?
In der Fotografie bezeichnet Vignette eine Maske mit bestimmten Ausschnitten vor einem Objektiv einer Filmkamera und dient des Weiteren zur Verdeckung bestimmter Stellen eines Negativs beim Kopieren.
Fotografische Postkarten und Porträts weisen häufig einen ähnlichen Effekt auf, der teilweise aus der Beschaffenheit der verwendeten Linsen oder Objektive herrührt, teilweise aber gezielt durch den Einsatz von Filtern erreicht wird.
(Quelle: Wikipedia)
 Damit kann man noch nicht recht viel anfangen. Vignetten sind, um es mit meinen Worten zu sagen, Ränder die auf das Motiv des Bildes lenken. Meist sind sie schwarz oder weiß. Hier mal ein kleines Beispiel zum Thema Vignetten und ihre Erzeugung mit GIMP.


Schritt 1

Als erstes öffnet ihr GIMP (Download hier)
Nun öffnet ihr euer Bild. [Datei → Öffnen]



Schritt 2

Nun erstellt ihr eine neue transparente Ebene.
Dazu geht ihr auf Ebene → Neue Ebene und wählt 'Transparenz' als Ebenenfüllart aus.


Schritt 3

Nun malt ihr mit dem Pinsel einen Rand. Dieser wird die Vignette.
Das muss nicht penibel ordentlich gemacht werden, aber zu unsauber auch nicht.
Bessert ruhig Stellen aus wenn ihr am Ende zu unregelmäßige seht.


Schritt 4

Nun geht ihr auf Filter → Grauscher Weichzeichner.
Dort stellt ihr ein wie weit eure Vignette 'verwischt' werden soll. Am besten sucht ihr euch als kleines Vorschaufeld ein Stückchen des Bildes aus wo die Grenze zwischen der Vignette und dem Bild ist, da ihr dort am besten sehen könnt, wie verwischt sie schon ist.

Schritt 5

Nun seit ihr eigentlich fertig. 
Wenn ihr wollt könnt ihr den grauschen Weichzeichner nocheinmal anwenden. 
Oder ihr könnt, wenn euch die Vignette noch zu prägnant ist die Deckkraft heruntersetzen oder den Belichtungsmodus auf Weiche Kanten setzen.

Experimentiert solange bis es euch gefällt.

1 Kommentar:

Wie schon an anderer Stelle dieser Seite bemerkt, ist der Blog eingestellt. Das bedeutet leider auch, dass wir als Blogautoren auf deinen Kommentar nicht eingehen werden.