Info: Dieser Blog wurde 2014 eingestellt. Dies hat viele Gründe, die an dieser Stelle jedoch nicht relevant sind. Die meisten der hier veröffentlichten Tutorials sind inzwischen nicht mehr aktuell, verlasst euch also nicht auf das hier geschriebene.
Zusammen mit dem Blog sind auch unsere E-Mail, unser ask.fm und unser facebook eingestellt.

Photo wie Zeichnung wirken lassen [Photoshop]

Das hier ist ein etwas anderes Bildbearbeitungstutorial. Und zwar zeige ich euch wie man ein Photo wie eine Bleistiftzeichnung wirken lassen kann. Da ich zum bearbeiten Photoshop CS benutze ist es nicht garantiert, dass ihr Filter etc. in anderen Versionen auch unter denselben Bezeichnungen findet. Falls also Fragen oder ähnliches aufkommen: Einfach fragen!

Schritt 1
Das Bild in Photoshop öffnen.
[Datei → Öffnen]


Schritt 2
Das Bild entsättigen.
[Bild → Anpassen → Sättigung verringern]

Schritt 3
Die Ebene 3 Mal duplizieren, so dass 4 Ebenen vorhanden sind.
[Ebene → Ebene duplizieren]

Schritt 4
Auf die oberste Ebene den Filter Strichumsetzung anwenden. Danach bei Belieben die Deckkraft der Ebene auf 50% heruntersetzen.
[Filter → Zeichenfilter → Strichumsetzung]
[Ebenendialog → Deckkraft]

Schritt 5
Auf die nächste Ebene den Filter Konturen finden anwenden. Auch hier bei Belieben die Deckkraft der Ebene auf 50% verringern.
[Filter → Stilisierungsfilter → Konturen finden]
[Ebenendialog → Deckkraft]

Schritt 6
Auf die wiederum nächste Ebene den Filter Farbpapier-Collage anwenden.
[Filter → Kunstfilter → Farbpapier-Collage]

Schritt 7
Wenn nun alle Ebenen eingeblendet sind -manch einer hat sie vielleicht, der Übersichtlichkeit wegen, ausgeblendet- sieht das Ergebnis ähnlich dem folgendem.

Nun kann man die Ebenen-Reihenfolge verändern und mit der Deckkraft der einzelnen Ebenen herumspielen bis das Ergebnis aussieht wie gewünscht.

Übersicht
Hier mein Protokoll, falls es Unklarheiten gibt, die genau danach verlangen, um geklärt zu werden.
 
Das Original-Tutorial stammt von Paula. Dies hier ist eine überarbeitete Version von Leonie.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wie schon an anderer Stelle dieser Seite bemerkt, ist der Blog eingestellt. Das bedeutet leider auch, dass wir als Blogautoren auf deinen Kommentar nicht eingehen werden.